Speditionsauftrag




  • Feld 1Postanschrift des Versender
    Feld 2Nummer zur Identifikation des Versenders (Ident-Nummer), die z.B. der Empfänger einem Versender zuordnet
    Feld 3

    interne Bezugsnummer des Spediteur für die Auftragsabwicklung
    Feld 4Ident-Numer, die z.B der Verandspediteur einem Versender zuordnet
    Feld 5Einzutragen sind Ort und/oder Stelle (als Straßenbezeichnung mit Hausnummer), sofern Abweichung zu Feld 1 vorliegt
    Feld 6Datum im Format Jahr-Monat-Tag (JJJJ-MM-TT)
    Feld 7Hier wird eine interne Relationsnummer des Spediteurs (z.B. Sammelladungsrelation) eingetragen
    Feld 8Nummer, die der Versender der Sendung zuteilt
    Feld 9Anschrift des Versandspediteurs, darunter Telefon- und Telefax-Nummer
    Feld 10Ident-Nummer, die der Versender für einen Spediteur verwendet
    Feld 11Anschrift des Empfängers
    Feld 12Ident-Nummer, die der Versender seinem Kunden (= Empfänger) zuteilt
    Feld 13interne Nummer des Versandspediteurs für das eingesetzte Bordero oder die Ladeliste
    Feld 14Eintrag der Abladestelle (Straßenname und Nr.), sofern Abweichung zu Feld 11 besteht
    Feld 15Das Feld nimmt Vermerke des Versenders für den Spediteur auf (ebenso Feld 16 & 17)
    Feld 16spätestes Eintreff-Datum der Sendung beim Empfänger
    Feld 17wie Feld 16 (die Uhrzeit ist anzugeben)
    Feld 18Markierung (Zeichen und Nummer der Versandeinheit), mit der das Packstück gekennzeichnet ist
    Feld 19Anzahl der Packstücke je Positionszeile (bei bis zu zehn Positionszeilen)
    Feld 20Art der Packstücke als Packmittelbeschreibung (z.B. Karton, Palette) oder als Packmittelnummer
    Feld 21SF = Stapelfaktor = Stapelfähigkeit des Packstücks (Stapelfaktor 0 = nicht stapelbar, 1 = einmal stapelbar usw.)
    Feld 22Inhalt der Packstücke
    Feld 23Lademittel-Gewicht je Positionszeile
    Feld 24Brutto-Gewicht je Positionszeile
    Feld 25Summe von Feld 19 (Summe der Packstücke/Lademittel)
    Feld 26Rauminhalt bzw. Lademeter der Sendung in Kubikdezimeter oder Lademeter (Lademeter: Abrechnungsgrundlage für die Frachtberechnung auf der Basis der Ladelänge eines Transportbehälters, z.B. Lkw, Container)
    Feld 27Summe aus Feld 23
    Feld 28Summe aus Feld 24
    Feld 29Beschreibung des Gefahrgutes nach ADR (= Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter mit der Eisenbahn) Reihenfolge in der Gefahrgutbeschreibung: UN-Nr. , offizielle Benennung, Gefahrzettelmuster-Nummer, Verpackungsgruppe, Tunnelbeschränkungscode
    Feld 30Vereinbarung zwischen Versender und Empfänger über die Verteilung der Beförderungskosten (z.B. unfrei, frei Haus)
    Feld 31Der Versender gibt hier den Wert der Ware an. Bei wertvollen und diebstahlgefährdeten Gütern ist dies eine Pflichtangabe. Eine Werteingabe in diesem Feld begründet für den Spediteur die Vermutung, dass der Versender eine Güterversicherung wünscht
    Feld 32Hier ist Euro-Betrag einzutragen, wenn der Versender wünscht, dass die Sendung nur gegen Nachnahme an den Empfänger ausgeliefert wird.
    Feld 33Das Feld kann nach eigener Wahl genutzt werden, z.B. für

    - Empfangsquittungen

    - Informationen über getauschte Paletten

    - Beigefügte Anlagen (Dokumente)
    Feld 34Hinweis auf die Vertragsgrundlage (ADSp) und auf die wesentlichen Abweichungen der vertraglichen Haftung nach ADSp im Vergleich zur gesetzlichen Haftung nach HGB

Share